Hier finden Sie die wichtigsten Fragen beantwortet. Diese werden fortlaufend auch um Fragen anderer Benutzer ergänzt. Wenn Sie eine Frage haben, die Sie hier nicht finden, können Sie uns gerne kontaktieren.

Selbstbauwerker ist für alle, die sich ein Eigenheim wünschen und sich dabei auch gerne die Hände schmutzig machen. Wenn Sie also mit viel Eigenleistung sparen möchten, und dabei auch von der modernen Holzständerbauweise überzeugt sind, heißen wir Sie herzlich willkommen. Wir werden das Projekt dabei so aufziehen, dass es jeder auch neben einer vollzeitigen Tätigkeit machen kann. Wir von Selbstbauwerker sind alle Vollzeit berufstätig.
Ja das ist richtig. Seit jeher werden Massiv-Häuser von vielen Häuslebauern im Alleingang gebaut. Mit Selbstbauwerker können Sie aber auch ein Fertighaus (auch Holzständerhaus genannt), in Eigenleistung errichten. Dies ist im Alleingang schwer, da einige technische Details beachtet werden müssen, die wir Ihnen vermitteln. Ohne dieses Wissen, kann ein solches Projekt sehr schnell scheitern, oder Sie riskieren elementare Schäden an Ihrem Haus. Ein Fertighaus bietet den Vorteil, dass im Vergleich zur Massivbauweise viele Materialkosten eingespart werden. Außerdem hat es eine verhältnismäßig kurze Bauphase. Mit dem Selbstbauwerker-Set können Sie von all diesen Vorteilen profitieren, ohne von einer Firma abhängig zu sein. Das Set erhalten Sie gegen einmalige Zahlung. Mehr erfahren
Dazu möchten wir Ihnen alle Vorteile auflisten, die ein Fertighaus mit sich bringt. - Es ist in den Materialkosten sehr günstig, da überwiegend mit Holz und Steinwolle gearbeitet wird. - Es hat eine relativ kurze Bauzeit, da das Haus zügig aufgebaut werden kann. - Es hat eine hohe Wärmedämmfähigkeit und ist in punkto Energieeffizienz nicht zu überbieten. Das schont nochmal zusätzlich Ihre Finanzen. - Da überwiegend der nachwachsenden Rohstoff Holz verwendet wird, ist es zudem sehr ökologisch und schont die Umwelt. In unserer Anleitung gehen wir nach neuester Bautechnik vor und gehen auf alle Besonderheiten ein, so dass Sie mit unserer Anleitung eine korrekte Ausführung machen können. So gewinnen Sie hier auch in Punkto Stabilität und Langlebigkeit. So schaffen Sie echte Werte.
Die Kosten und wie viel Sie sparen ist natürlich abhängig von der Größe des Bauvorhabens. Aber je größer, umso mehr sparen Sie. Daher gilt keine Ausrede, dass man ein großes Haus braucht und es sich daher nicht lohnt. Im Gegenteil, dann erst recht. Aber auch bei durchschnittlichen Vorhaben kann man sehr viel Geld sparen. Im Schnitt sind dies mindestens um die 30% an Kosten, die wegfallen. Das bedeutet, wenn ein durchschnittliches Bauvorhaben 180.000€ kostet, dann würde das gleiche Haus mit dem Selbstbauwerker-Konzept nur 126.000 € kosten. Sie würden also durch Eigenleistung 54.000 € sparen bzw. verdienen, denn diese fließen ja trotzdem später in die Hausbewertung als monetärer Wert ein.
Sie brauchen Ihre Hände, Ihre Beine und Spaß am Arbeiten. Bei uns geht es genau darum, dass Ihnen das Wissen vermittelt wird, welches Sie brauchen, um ein Fertighaus nach Ihrer Marke zu bauen. Das ist unser Angebot. Mit dem Selbstbauwerker-Set bekommen Sie alle Informationen, so dass Sie einfach loslegen können. Als Tipp empfehlen wir Ihnen aber, dass Sie mindestens einen Partner haben, mit dem Sie zusammen arbeiten können. Und je mehr Helfer Sie haben, umso schneller geht es natürlich. Ganz nach dem Motte: Viele Hände, schnelles Ende.
Generell ist mit einer Bauzeit zwischen 6 und 12 Monaten zu rechnen. Die Länge der Bauzeit hängt natürlich zum größten Teil von Ihnen ab. Sie bestimmen die Arbeitsgeschwindigkeit. Wenn Sie genug Helfer zusammen bekommen, können Sie die 6 Monate sogar unterbieten. Generell entfällt der größte Anteil auf den Innenausbau. Die Gebäudehülle kann innerhalb von 1-3 Wochen errichtet werden. Der große Vorteil dabei ist, dass Sie sehr schnell vom Wetter unabhängig sind. Sobald die Gebäudehülle einmal dicht ist, können Sie den Innenausbau deutlich entspannter angehen. Das bedeutet, dass Sie auch mit weniger Helfern problemlos auskommen. Ein Tipp: Vergeben Sie rechtzeitig die nötigen Bestellungen und Aufträge, damit Sie hier nicht durch externe Faktoren aufgehalten werden. Darauf gehen wir aber in unserer Anleitung noch detaillierter ein.
Sobald Sie eine Baugenehmigung haben, dürfen Sie alles im Rahmen dieser Genehmigung bauen. Ob Sie dafür eine Firma beauftragen, oder ob Sie es selbst machen, interessiert bei den meisten Gewerken niemanden. Es gibt aber ein paar Ausnahmen in der Elektro- und Sanitär-Installation. Hier dürfen Sie alle Leitungen, Rohre und Kabel verlegen, und auch Steckdosen, Lichtschalter, etc. einbauen. Aber nur, solange diese nicht am Versorger-Netz hängen. Den Anschluss an das öffentliche Strom- und Wassernetz muss von einem zertifizierten Unternehmen erfolgen. Welche das sind, erfahren Sie bei Ihren örtlichen Versorgern. Das gleiche gilt für den Gasanschluss, beispielsweise bei der Heizung. Trotzdem lässt sich mit Eigenleistung durch vorbereitende Arbeiten (Kabel, Steckdosen etc. vor Anschluss an das Netz) viel Geld sparen.
Momentan befindet sich das Projekt noch in einer Testphase und nach erfolgreichem Abschluss wird es anschließend umgesetzt. Vor Abschluss bekommen Sie das Set, in dem Sie sich an unserer Kickstarter-Kampagne beteiligen. Mehr dazu erfahren Sie hier.
Wir lassen zuerst eine Kickstarter-Kampagne laufen, um zu testen, ob Interesse und Nachfrage nach einem solchen Produkt besteht. Wenn die Kickstarter-Kampagne Erfolg hat, ist das Set frühestens ab Dezember 2018 erhältlich.
Bei der Auswahl unserer Materialien haben wir hohe Anforderungen an die Punkte Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit, Sicherheit, Gesundheit (Schadstoffe etc.) und Qualität gestellt. Dabei sollte aber auch der Preis im Rahmen bleiben, damit sich die Eigenleistung lohnt und nicht über die Materialpreise die positiven Effekte verloren gehen. Daher verarbeiten wir mit sehr hohem Anteil Holz und Steinwolle. Auf Styropor oder EPS verzichten wir größtenteils und verwenden stattdessen Lösungen aus Steinwolle. Lesen Sie hier mehr zu den verwendeten Materialien und wie die einzelnen Module (Außenwände, Decken etc.) aufgebaut sind.
Da wir keine Dienstleistungen und Bauarbeiten anbieten, sondern eine Anleitung geben, liegt die korrekte Ausführung in Ihrer Hand. Dabei zu berücksichtigen sind auch unterschiedliche örtliche Gegebenheiten usw., so dass es ggfs. Abweichungen gibt, zwischen der Ausführung in unserer Doku, und dem, wie es bei Ihnen gemacht werden muss. Daher ist es unabdingbar, dass Sie bei entsprechenden Experten vorab Ihr Bauvorhaben abklären lassen. Darauf werden wir in den Anleitungen auch eingehen. Auf Grund all dieser Faktoren geben wir keine Gewährleistung auf Häuser, die mit unserer Anleitung erstellt werden. Wir weisen aber nochmal darauf hin, dass Sie alles notwendige Wissen zur Erstellung mit Selbstbauwerker erhalten, das ist das Ziel unseres Projektes.